Projektbeschreibung:

Österreich hat mit ELGA und dem Telematikgesetz eine hervorragende Infrastruktur für ehealth und innerhalb Europas eine Vorreiterposition im Bereich des digitalen Gesundheitssystems eingenommen. Auf Basis dieser Infrastruktur sollen nun weitere Maßnahmen und Projekte umgesetzt werden, um den Patientinnen und Patienten, den Systempartnern sowie weiteren relevanten Stakeholdern das beste Gesundheitssystem zur Verfügung zu stellen und ehealth-Leader in Europa zu bleiben. Das Vertrauen und die Motivation der Systempartner, der Bevölkerung und weiterer Stakeholder im Gesundheitswesen ist für die Umsetzung digitaler Maßnahmen wesentlich. Unter anderem durch gezielte Informationsmaßnahmen sowie Überzeugungsarbeit bei relevanten Stakeholdern, soll die Motivation für Digitalisierungsmaßnahmen geschaffen werden, die dem Gesundheitswesen, allen Beteiligten und letztlich dem Standort Österreich Nutzen stiftet.

Ziele:

Ziel ist es Österreich, durch seine ausgezeichneten Voraussetzungen im ehealth Bereich, an die Spitze im internationalen Vergleich zu bringen. Dazu sollen Projekte wie e-Rezept oder e-Medikation im ehealth-Bereich im Sinne aller Beteiligten rasch umgesetzt und begleitet werden, sodass ein Austausch und Diskurs auf Augenhöhe stattfinden kann und die Bevölkerung sowie Systempartner von den Vorteilen der Digitalisierung im Gesundheitswesen profitieren kann. 

Projektverantwortlicher:

Thomas Braunsteiner (IBM), Christian Köck (CSC)

Projektteilnehmer:

IBM, CSC, Atos, Microsoft, Raiffeisen Informatik, HPE, A1, IOÖ, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, WGKK